Impressum

Ing.-Büro Heiko Höbel
Rothrockstr. 41
67549 Worms
Telefon: +49 6241 3690503
Telefax: +49 6241 3690502
E-Mail: kontaktnull@nullzeugniscreatornull.de
Internet: www.zeugniscreator.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 196714500

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Heiko Höbel

Streibeilegung
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr

Bildnachweise

Die auf dieser Webseite und in der darauf angebotenen Software enthaltenen Bilder sind aus folgenden Quellen:

Urheber und Bildquelle der verwendeten Bilder:
Must have icon set © VisualPharm / www.visualpharm.com
Oxygen © David Vignoni / www.oxygen-icons.org
Farm-fresh © FatCow Web Hosting / www.fatcow.com
crystalproject © Everaldo Coelho / www.everaldo.com
Many umbrellas. One green. © filograph #24378423 / Fotolia.com
Red tag on white background © electriceye #27050647 / Fotolia.com

Lizenz- und allg. Geschäftsbedingungen

§1 Vertragsgegenstand
Der Lizenzgeber überlässt dem Kunden die aufgeführte Standardsoftware (nachfolgend "die Software" genannt) ohne zeitliche Beschränkung.
§2 Installation der Software und Leistungsumfang
(1) Die Installation der Software auf der Systemumgebung des Kunden nimmt dieser selbst vor.
(2) Darstellungen in Produktbeschreibungen stellen, sofern nicht ausdrücklich als solche bezeichnet, keine Beschaffenheitsgarantien dar.
§3 Urheber- und Nutzungsrechte
(1) Die vom Lizenzgeber gelieferte Software (Programm und Handbuch) ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte an der Software sowie an sonstigen im Rahmen der Vertragsanbahnung und -durchführung überlassenen Unterlagen stehen im Verhältnis der Vertragspartner ausschließlich dem Lizenzgeber zu.
(2) Der Lizenzgeber räumt dem Kunden ein nicht-ausschließliches, zeitlich unbeschränktes Recht ein, die Software für eigene Zwecke und wie in diesem Vertrag und im Handbuch beschrieben zu nutzen. Der Kunde ist berechtigt, die Software im Rahmen der vertragsgemäßen Nutzung für eigene Zwecke zu vervielfältigen.
Schullizenz: Er darf die Software auf beliebig vielen Rechnern der registrierten Schule und im privaten Arbeitsumfeld der zugehörigen Lehrkräfte installieren und gleichzeitig nutzen, sofern die im Vertrag vereinbarte maximale Klassenzahl zu jedem Zeitpunkt durch die gleichzeitig verwendeten Installationen nicht überschritten wird.
Einzelplatzlizenz: Er darf die Software auf dem von ihm genutzten Rechner(n) installieren und nutzen, sofern dabei sicher gestellt ist, dass die Software ausschliesslich durch den Lizenznehmer genutzt wird bzw. werden kann.
(3) Alle anderen Arten der Verwertung der Software, insbesondere die Übersetzung, Bearbeitung, das Arrangement, andere Umarbeitungen (ausgenommen die Ausnahmen nach §§ 69d, 69e UrhG) und die sonstige Verbreitung der Software (offline oder online) sowie deren Vermietung und Verleih bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Lizenzgebers.
(4) Der Lizenzgeber kann die Nutzungsrechte aus wichtigem Grund widerrufen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der Kunde mit einem erheblichen Teil der Vergütung in Zahlungsverzug gerät oder wenn der Kunde die Nutzungsbedingungen nicht einhält und dies auch auf schriftliche Abmahnung mit Widerrufsandrohung durch den Lizenzgeber nicht sofort unterlässt. Bei Widerruf der Nutzungsrechte wird der Kunde die Originalsoftware und vorhandene Kopien herausgeben und gespeicherte Programme löschen. Auf Anforderung des Lizenzgebers wird er die Herausgabe und Löschung schriftlich versichern.
§4 Programmaktualisierungen
(1) Eventuell erscheinende Programmaktualisierungen stehen dem Lizenznehmer innerhalb mindestens eines Jahres ab Lizenzbeginn ohne weitere Kosten per Download und/oder automatischer Aktualisierung zur Verfügung.
(2) Aktualisierungen innerhalb der gleichen Major-Version (d.h. gleiche Haupt-Versionsnummer, z.B. 1.xx) wie bei Lizenzbeginn sind ohne zeitliche Begrenzung kostenfrei.
§5 Vergütung, Zahlungsbedingungen und Aufrechnung
(1) Der Lizenzgeber überlässt dem Kunden die Software gegen die im Vertrag/Rechnung genannten Lizenzgebühren.
(2) Zahlungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung ohne Abzug zu leisten.
§6 Gewährleistung
(1) Der Lizenzgeber verschafft dem Kunden die Software frei von Sach- und Rechtsmängeln. Fehler, die nur zu einer unerheblichen Minderung der Nutzbarkeit der Software führen, bleiben außer Betracht. Kein Mangel sind solche Funktionsbeeinträchtigungen, die aus der vom Kunden zur Verfügung gestellten Hardware- und Software-Umgebung, Fehlbedienung, externen schadhaften Daten, Störungen von Rechnernetzen oder sonstigen aus dem Risikobereich des Kunden stammenden Gründen resultieren.
(2) Der Lizenzgeber erbringt Gewährleistung bei Sachmängeln durch Nacherfüllung, und zwar nach seiner Wahl durch Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung. Die Nacherfüllung kann insbesondere durch Überlassen eines neuen Programmstandes oder dadurch erfolgen, dass der Lizenzgeber Möglichkeiten aufzeigt, die Auswirkungen des Mangels zu vermeiden. Ein neuer Programmstand muss vom Kunden auch dann übernommen werden, wenn dies für ihn zu einem hinnehmbaren Anpassungsaufwand führt.
(3) Bei mehrmaligem Fehlschlagen der Nacherfüllung hat der Kunde das Recht zu mindern oder von dem Vertrag zurückzutreten.
§7 Haftung
(1) Der Lizenzgeber leistet Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund (z.B. Pflichtverletzung, unerlaubte Handlung) nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit und nur in Höhe des typischen und vorhersehbaren Schadens, der durch die Sorgfaltspflicht verhindert werden sollte.
(2) Bei Datenverlusten haftet der Lizenzgeber nur für den Schaden, der auch bei ordnungsgemäßer Datensicherung durch den Kunden (§ 4 Abs. 1) entstanden wäre.
§8 Verjährung
(1) Ansprüche des Kunden wegen Sach- oder Rechtsmängeln (§ 5) verjähren innerhalb eines Jahres ab Lieferung.
§9 Schlussbestimmungen
(1) Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag unvollständig sein, wird der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die Vertragspartner werden die unwirksame Bestimmung durch eine solche Bestimmung ersetzen, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Dasselbe gilt für Vertragslücken.
(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Worms, sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist oder falls er einem solchen gleichgestellt ist.

Widerrufsrecht für Verbraucher
(Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann)
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an: Ing.-Büro Heiko Höbel, Rothrockstr. 41, 67549 Worms
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ausschluss des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind sowie zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten (es sei denn, dass Sie ihre Vertragserklärung zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten telefonisch abgegeben haben).
Ende der Widerrufsbelehrung

Streibeilegung
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr

Datenschutz

Ing.-Büro Höbel vertreibt über das Internet Waren und Dienstleistungen. Nach den Bestimmungen des Datenschutzes werden Ihre persönlichen Angaben erhoben, verarbeitet und genutzt, um das mit Ihnen abgeschlossene Geschäft abzuwickeln bzw. Ihnen die gewünschte Dienstleistung anbieten zu können.

Was passiert mit Ihren Daten?
Bei einer Bestellung benötigen wir neben Ihrem Namen und Ihrer Anschrift auch Angaben zur Liefer- und Rechnungsanschrift. Nur soweit notwendig, geben wir die erforderlichen Angaben an berechtigte Dritte weiter. Hierzu zählen Transportunternehmen wie die Deutsche Post AG, damit Ihnen die bestellte Ware zugesendet werden kann. An unberechtigte Dritte werden Ihre Daten in keinen Fall weitergegeben.